AM FREITAG,
DEM 28. SEPTEMBER 2018
UM 18.00 UHR

Burg Gleuel
Hürth-Gleuel, Burgstr. 21
JANA BOUŠKOVÁ
TSCHECHISCHE HARFENIMPRESSIONEN
WERKE VON JOSEF SUK / ANTONÍN DVOŘÁK UND BEDŘICH SMETANA

Jana Boušková studierte am Prager Konservatorium und setzte ihre Ausbildung an der Universität Ostrau fort. Ein Fulbright Stipendium ermöglichte ihr ein Studium in den USA an der renommierten Universität von Indiana bei Prof. Susann Mc-Donald.

Jana Boušková erhielt höchste Auszeichnungen der namhaftesten Wettbewerbe: die Goldmedaille der International Harp Competition in den USA und den zweiten Preis des International Harp Contest in Israel. Zu ihren zahlreichen anderen Auszeichnungen gehört der Gewinn beim Concours International de Musique de Chambre in Paris.

Sie ist außerdem erste Preisträgerin des italienischen Torneo Internazionale di Musica 1999. Als Orchestersolistin (unter anderem mit der Tschechischen Philharmonie, der Prager Philharmonie, der Chicago Sinfonietta, der Amsterdam Sinfonietta, dem Israel Philharmonic Orchestra, dem MDR Sinfonieorchester Leipzig oder dem Kammerorchester Tokio) ist sie in den Philharmonien von Berlin und Köln ebenso aufgetreten wie in der Suntoryhall von Tokio, im Leipziger Gewandhaus, Chicago Symphony Center, Amsterdamer Concertgebouw oder Prager Rudolfinum. Als Kammermusikerin konzertiert sie u. a. mit Musikern wie Mstislav Rostropowitsch, Yuri Baschmet, Patrick Gallois, Maxim Vengerov, Jiří Bárta, Janne Thomsen, Sharon Kam, Christian Tetzlaff, Gustav Rivinius. Neben ihren Soloauftritten ist sie außerdem Lehrerin an drei Hochschulen, am Brüsseler Königlichen Konservatorium sowie an der Akademie für bildende Künste und am Konservatorium in Prag. Seit 2005 ist sie erste Harfenistin der Tschechischen Philharmonie.

Jana Boušková hat mehr als zwanzig CDs für tschechische und internationale CD-Labels eingespielt. Sie spielt auf einer Harfe der amerikanischen Firma Lyon & Healy.



Zurück zur Übersicht